Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

BCBS239 etc.: Finanzdienstleister brauchen einen "Datenpapst" (CDO)

Veröffentlicht am 05.06.2015

Die Unternehmensberatung Capgemini kommt in einer Studie zu der Einschätzung, daß Finanzdienstleister die Herausforderungen durch "regulatory tsunami" und "big data" nur durch die Schaffung einer neuen Organisationseinheit, dem "Chief Data Officer" bewältigen können. Hier identifizieren die Autoren bislang ein "leadership vacuum", welches zur Wahrung der Wettbewerbsfähigkeit und Nutzung von Geschäftschancen überwunden werden muß. Es werden vier "Reifegrade" des CDO und Alternativen für die organisatorische Verankerung im Unternehmen vorgestellt. Schließlich werdem Strategien zur Erlangung des "Big Data Ready"-Reifegrades aufgezeigt.

http://www.it-finanzmagazin.de/bcbs-239-finanzdienstleister-bekommen-ohne-cdo-ihr-datenmanagement-nicht-in-den-griff-15469/

https://www.de.capgemini-consulting.com/resource-file-access/resource/pdf/stewarding_data_why_financial_services_firms_need_a_cdo_1.pdf